E371DD81-635E-475D-B301-5FFA9E78B4F5

Umgebung

E371DD81-635E-475D-B301-5FFA9E78B4F5

Umgebung

E0AC02CA-6F60-4682-ABBB-3518AB1FACC5

Umgebung

EA66D25C-CB78-4FEE-837D-D19D4E48CA7B

Umgebung

Ortschaften Klicke / Tippe auf die Kachel

Lokaler AnbieterAutovermietung

Banken

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Weitere Bankautomaten z.B. im Intermarché und im Lidl, maximaler Auszahlungsbetrag 200.- pro Tag.

Frisör

Adresse

Telefon

Ortschaften

Raposeira heißt „Fuchsbau“und ist ein verschlafenes kleines Örtchen mit einer Pizzeria, zwei Bars, einem Supermarkt und einer Kirche. Hier stand früher das Wohnhaus Heinrich des Seefahrers und seine Gebetskirche Guadalupe befindet sich zwei Kilometer von Raposeira entfernt (ausgeschildert an der EN 125).

Vila do Bispobietet keine touristischen Attraktionen, jedoch eine kleine Markthalle und weitere Einkaufsmöglichkeiten (Metzger, Bäcker, Apotheke, Handwerkerbedarf, Supermarkt) sowie eine Post und das Verwaltungs- und Gemeindezentrum.

Leuchtturm Cabo S. Vicente:Südwestlichste Punkt Europas, ebenfalls immer windig. Lagos Die ca. 25 Kilometer von Ingrina Sol entfernt gelegene Stadt Lagos mit historischer Altstadt und einem großen Yachthafen ist sehr schön, die Orte auf dem Weg dorthin in der Nebensaison verschlafen und gemütlich, z.B. Luz und Salema. Von Lagos aus bieten sich Bootsausflüge und Strandspaziergänge am ca. 10 Kilometer lange Sandstrand an. Bootsausflüge von Lagos: Empfehlenswert Dolphin Trips mit Days of Adventure (Speedboot).

Sagres Hafen:Kleiner Fischerhafen mit gutem Restaurant. In der Fischhalle auf der rechten Seite kann man im ersten Stock einen Kaffee trinken und dabei das Wiegen des Fangs beobachten (Boote laufen ca. 15 Uhr ein). Sagres Fort: Spektakuläre Blicke und Sonnenuntergang – immer SEHR windig!!

Ausflüge

Reiseführer im Haus vorhanden.Nur 800 Meter vom Meer gelegen, bietet Ingrina Sol ein wunderschönes Atlantikpanorama und die Strände Ingrina, Zavial und Barranco sind fußläufig erreichbar. Möglichkeiten zum Wandern, Spazierengehen, Angeln, Schwimmen, Surfen, Golfen, Fahrradfahren und Reiten befinden sich in der unmittelbaren Umgebung. Ein Küstenwanderweg führt an unverbauten Stränden entlang Richtung Osten und Westen durch die naturbelassene blühende Landschaft. Vom Haus aus kann man an die Strände Ingrina (20 Min.), Zavial (40 Min.) und Barranco (30 Min.) laufen.

Praia Ingrina,ca. 800 Meter vom Haus entfernt – kleiner überschaubarer Strand mit Restaurant (in der Saison), geeignet für Familien mit Kindern, da die Wellen normalerweise nicht so hoch sind, im Sommer beaufsichtigt Am einfachsten Richtung Campingplatz laufen und den nicht mehr offiziell betrieben Campingplatz bis zum hinteren Ende durchqueren. Von dort aus führt ein Trampelpfad zur Asphaltstraße, die letzten ca. 150 Meter entlang der Asphaltstraße gehen.

Praia Zavial,ca. zwei Kilomter vom Haus entfernt – etwas größer als Ingrina, ebenfalls mit Restaurant (bis auf die Wintermonate immer offen) und relativ geschützt, offiziell ausgewiesener FKK-Bereich im hinteren Strandbereich, im Sommer beaufsichtigt. Von der Praia Ingrina führt ein Küstenwanderweg an den Klippen entlang, das Meer zur Rechten, an den Praia Zavial. Das letzte Stück ist ein Kletterpfad. Zum Zavial kann man vom Haus aus auch querfeldein gehen, eine wunderschöne Strecke, das letzte Stück führt über die Asphaltstraße.

Praia Barranco (unbewirtschaftet) Zum Barranco,ca. 3 Kilometer vom Haus entfernt, gelangt man entweder von der der Praia Ingrina aus am Wasser entlang, das Meer zur Linken. Oder vom Haus aus den Trampelpfad neben dem Surfcamp hochgehen, den Weg ein kleines Stück nach rechts laufen und bei der ersten Möglichkeit nach links abbiegen. Dann immer Richtung Meer laufen, das Casa dos Ventos links liegenlassen bis rechts ein verlassener Schafstall steht. Dem Weg um den Schafstall folgen und dann den Trampelpfad an den Strand hinuntergehen. Traumstrand, fast immer leer. Mit dem Auto auch erreichbar: Von der Ingrina aus Richtung Raposeira fahren, kurz vor der Ampelkreuzung von der Straße aus nach links abbiegen und ca. 3 km auf der Schotterpiste die Schlucht entlang fahren. Immer einen Abstecher wert! Vom Barranco aus führen Pfade an den Klippen entlang bis nach Sagres (ca. eineinhalb Stunden zu Fuß ab Ingrina Sol).

Weitere Strände in der Nähe:Praia Furnas – versteckter unbewirtschafteter Strand mit Höhlen hinter Hortas

Westküste

Praia CaselejoDie Strände an der Westküste sind spektakulär, der nächstgelegene vom Haus aus, Castelejo, eignet sich besonders gut für lange Spaziergänge (bei Ebbe). Er liegt ca. 4 km nordwestlich von Vila do Bispo. Castelejo geht in die Strandabschnitte Cordoama und Barriga über, zu denen man auch mit dem Auto gelangt. Die flachen weißen Sandstrände sind von hohen Felsformationen umgeben. Standrestaurants am Praia Cordoma und Castelejo (hier ganzjährig geöffnet). Im Sommer beaufsichtigt.

Praia Murracao:Auf der Straße Richtung Aljezur liegt, sehr versteckt, Praia Murracao
(kein Hinweisschild von der Straße aus).

Praia AmadoSchöner, zwei Kilomter langer Strand bei Carrapateira, in der Saison mit Strandbar und Surfschule. Ca. 20 Minuten mit dem Auto vom Haus entfernt. Spektakulär schön: Vom Praia Amado aus den Rundweg nach Carrapateira fahren.

Praia ArrifanaSurfstrand kurz vor Aljezur, fantastische Aussicht.

Praia Amoreira:Hinter Aljezur: mit Lagune am südlichen Ende des Strands – Lagune sehr schön zum Schwimmen (je nach Ebbe/Flut), auch zum Spazierengehen, Lagune führt weit ins Inland.

Praia Odeceixe:Beeindruckender großer Strand Im äußersten Nordwesten der Algarve, ca. 1 Stunde vom Haus aus mit dem Auto entfernt. Hinter dem Ort links abbiegen und an der Ribeira de Seixe entlang bis zur Flussmündung fahren.

Zwischen Albufeira und Lagos gibt es diverse Spaßbäder. Reiten Ca. 7 km westlich von Lagos und ca. 15 km von Ingrina Sol entfernt liegt Tiffany’s Riding Centre, direkt an der Bundesstraße N125. Termine nach Vereinbarung, Ermäßigungen bei Online-Buchung im Voraus www.valegrifo.com

Die Strände an der Westküste sind Surfparadiese. Es gibt sehr viele Surfschulen an der Algarve, die Tages- und Wochenkurse anbieten. Manche Schulen holen die Teilnehmer ab. In Ingrina Sol gibt es ebenfalls ein Surfcamp, die Teilnehmer starten dort und werden auch zurückgebracht – einfach vormittags oder am frühen Abend vorbeigehen und fragen bzw. anmelden. Das Surfcamp arbeitet mit der lokalen Surfschule in Raposeira zusammen: www.nomadsurfers.com 

Ca. 10 km vom Haus entfernt liegt der Golfclub Parque da Floresta www.parquedafloresta.com

Im Monchiquegebirge (höchste Erhebung 900m), ca. eine dreiviertelstunde mit dem Auto von Ingrina Sol entfernt, gibt es zahlreiche ausgewiesene Wanderrouten.

Vila do Bispo, ca. 5 km entfernt Kleine Markthalle mit ein paar Gemüseständen und einem Fischstand, alles lokal, günstig und gut. Öffnungszeiten 8-13 Uhr An der Markthalle gibt es einen Bäcker, Metzger, einen sehr kleinen Lebensmittelladen und eine Eisdiele. Am Ortsrand von Vila do Bispo befindet sich außerdem ein gut sortierter Lidl (auch sonntags geöffnet). Auf dem Weg nach Lagos, ca. 6 km von der Ingrina entfernt, ist ein Intermarché und eine Tankstelle. 

Diverse Strandrestaurants, einige über die Saison hinaus und auch ganzjährig geöffnet, z.B. am Praia Castelejo und auf dem Küstenweg zwischen den spektakulären Stränden Amado und Bordeira. 

In Vila do Bispo gibt es ein Feinschmecker-Restaurant, A Eira do Mel, direkt hinter der Markthalle, am Ortsausgang auf dem Weg an die Westküste. Reservierung in der Hochsaison (Juli-August) empfehlenswert. www.eiradomel.com 

In der Straße neben der Post sind zwei portugiesische Restaurants. Im zweiten (von der Post aus) werden riesige Portionen Fleisch oder Fisch mit Pommes serviert, sehr gut bei großem Hunger. 

Restaurante Sitio do Forno An dem Küstenweg zwischen Amado und Bordeira. Immer wieder schön bei Sonnenuntergang! Gutes, typisch portugiesisches Essen. 

Kleines Restaurant “O Paulo“, super gelegen oberhalb des Surfstrands Arrifana, am äußersten Ende, wo sich die Gemäuerreste eines Forts befinden. Toller Ausblick und tolles Essen (Stand Mai 2013). Riesiges Meerwasseraquarium, Spezialität dieser Region, Entenmuscheln, auf der Karte. Wird auch als Vorspeise serviert, sehr lecker. Fischsuppe: Umwerfend gut, sehr große Portion!
A Tasca Am Hafen in Sagres, eine der Spezialitäten: gefüllter Tintenfisch „Algarve“.
O Paulo Wunderbar, oberhalb des Strandes Arrifana.

Zusätzliche Informationen

Die Ameisen können nerven, im Sommer können sie eine Plage sein. Am besten rein gar keine Lebensmittel offenstehen lassen und Krümel sofort beseitigen. Ameisenköder liegen aus, portugiesisches Ameisengift vorsichtig und nur draußen verwenden. 

Der Wind kann manchmal ganz schön Fahrt aufnehmen. Bitte darauf achten, dass es im Haus nicht zieht bzw. Türen und Fenster mit Holzkeilen sichern. Empfehlenswert ist es auch das Auto so zu parken, dass der Wind die Autotüren beim Aussteigen nicht aufreißen kann. 

– 1 Std.